Spiel: Evoland

Wahrhaft eine schöne Zeitreise. Und zwar durch die schönste Zeit der Action RPGs. Es waren die 90er in denen ich die ersten Kontakte mit (Action-)Rollenspielen machen durfte. Begleitet haben mich die Spiele bis heute. Eine tolle Zeit!

Wenn ihr auch eure ersten Berührungspunkte mit Rollenspielen in dieser Zeit gemacht habt und gerne dorthin zurück Reisen möchtet oder ein Gefühl dafür bekommen wollt wie sich die Spiele früher angefühlt haben dann ist Evoland genau das richtige Spiel für euch. Mit viel Liebe zum Detail ist die Idee umgesetzt sich spielerisch durch die verschiedenen Entwicklungsstufen des Action RPGs durchzukämpfen. Das Spiel selbst ist mit seiner Spielzeit für ein bis zwei Abende Unterhaltung ausgelegt und damit genau richtig dimensioniert.
Mit wachsendem Spielerfolg entwickelt sich das komplette Spiel um euch herum weiter. In alter Zelda Tradition geht es dabei natürlich um Schatztruhen die es zu entdecken gilt. Doch in den Schatztruhen verbergen sich nicht nur die üblichen Dinge wie Items oder Geld, sondern auch neue Spielmechaniken und grafische Darstellungen. So beginnt ihr beispielsweite in guter alter GameBoy Grafik, schaltet aber schnell immer mehr Bits und Bytes frei bis hin zu Polygonen oder HD Sound. Herzen, Kettenkombotreffer, Die Fähigkeit die Zukunft zu verändern oder Beispielsweise die Charakterauswahl mussten sich alle freischalten lassen um nur ein Beispiel zu nennen. Ja, geschenkt bekommt man in Evoland nichts.

Ich habe vieles altbekannte wieder erleben dürfen, mich gerne erinnert und hatte eine Menge Spaß dabei. Ich würde euch den Spaß vorweg nehmen wenn ich hier schreiben würde an was mich meine kleine aber feine Reise durch Evoland alles erinnert hat.

Für alle Liebhaber alter und neuer RPG Spiele die einen kleine Zeitreise in ein grandioses Stück Spielgeschichte machen möchten. Vielleicht aber auch die eigene!

PS: Viel Erfolg in den Mienen von Noria und beim Kampf gegen Einhörner!