Musik: Nine Inch Nails - Ghosts

Die letzte nächtliche Lese-Session bringt mich dazu über dieses außergewönliche Werk von Trent Reznor (NIN) zu schreiben. Ich bin Fan aller Werke von Nine Inch Nails. Und das grandioses Debut als Filmmusik Produzent (Social Network mit Atticus Ross, 1 Oscar) war für mich kürzlich Grund zum Anlass mal wieder das Projektalbum “Ghosts”, welches aus 36 Songs und 2 Cds besteht, einzulegen und anzuhören. Das Ergebnis war eine Dauerschleife in der das Album ganze 9 Stunden durchgelaufen ist ohne zu nerven.
Wer NIN kennt weiss, dass hier Grundsätzlich die musikalische Grenzen verschmelzen. Ich gehe trotzdem soweit die Musik als Industrial zu bezeichnen und wer diese Art von Musik mag ist hier sicherlich nicht falsch. Es handelt sich um größten Teils ruhige Synthesizerpassagen welche von Industrial Sounds unterbrochen werden. Hinzu kommen andeutungsweise Streicher und Klavier in gewohnt hoher Qualitä. Das ganze ist rein instrumental und hat eine sehr entspannende Wirkung. Passt meines Erachtens perfekt als Begleitmusik oder zum Lesen. Für jemanden wie mich, der Stille kaum leiden kann, dem aber das Fernsehgedudel oder Musik auf Dauer zu anstrengend sind, ist dieses Album eine Offenbarung.
Die ersten paar Songs gibt es als kostenlosen Download auf der entsprechenden Homepage oder man kann sich das Album Online anhören. Es lohnt sich!

http://ghosts.nin.com/main/home